Der landesweite Sirenenprobealarm dient dazu, die Sireneninfrastruktur zu testen und zugleich das Bewusstsein für die Sirenensignale in der Bevölkerung zu erhöhen.
Das Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen hat auf seiner Homepage alle wichtigen Informationen rund um das Thema Warnung zusammengefasst.

 

 

 

Warntag am 8. September 2022 um 11:00 Uhr

Waldbrände, Unwetter oder Hochwasser- in diesem Jahr haben wir leider wieder gesehen, wie schnell akute Gefahren auftreten können, die dann z.B. eine Evakuierung und/oder Warnung von Teilen der Bevölkerung notwendig machen können. Die Warnung der Bevölkerung ist dabei ein essentieller Bestandteil der Gefahrenabwehr. Nur wenn rechtzeitig und über möglichst viele Kanäle erfolgreich gewarnt wird, können Gefahren gebannt und Schäden erfolgreich bewältigt werden. Die Sirene rückt dabei mehr und mehr in den Fokus, denn sie macht wach und kann, anders wie Handy oder Laptop nicht aus oder stumm gestellt werden.

Auf dem Gebiet der Stadt Gummersbach sind aktuell folgende Sirenen fähig im Gefahrenfall zu warnen:

    • Derschlag, Kölner Straße 50
    • Dieringhausen, Zur Aggerhalle 12a
    • Lieberhausen, Rosenthaler Weg 1
    • Gummersbach, Rathaus
    • Gummersbach, Realschule Steinberg
    • Niedergelpe, In der Hülsbach 2

Die Signaltöne welche zu hören sein werden, unterscheiden sich grundlegend zu den bereits in der Bevölkerung bekannten Tönen des Feuerwehr-Alarm (3x 15 Sekunden Dauerton mit kurzer Unterbrechung):

Entwarnung – 1 Minute Dauerton

Warnung – 1 Minute auf- und abschwellender Heulton

Entwarnung – 1 Minute Dauerton

Die Stadt Gummersbach arbeitet momentan mit Hochdruck daran, weitere Sirenen zur Warnung der Bevölkerung zu installieren, bzw. umzurüsten. Höchste Priorität haben hierbei die Ortsteile entlang der Agger.

Deshalb wird es am Donnerstag den 8. September 2022 um 11:00 Uhr in NRW wieder einen landesweiten Probealarm geben. Ergänzend hierzu werden die Warn-Apps „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und „KATWARN“ per Push-Benachrichtigung ausgelöst.

Wir als Feuerwehr Gummersbach werden uns an diesem Tag mit einem eigenen „Probealarm“ über unsere Social-Media Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter) beteiligen. Hierbei werden wir einen Probealarm-Beitrag verfassen und unsere Follower bitten diesen möglichst oft zu teilen. Dadurch ist es uns möglich unsere Reichweite zu testen. Dies kann uns helfen unsere Warnstrategie zu verbessern und anzupassen.

 

Personal

430 Angehörige der Einsatzabteilung, davon 405 Männer und 25 Frauen, sind immer bereit ihren Mitmenschen zu helfen!

mehr....

Fahrzeuge

54 Fahrzeuge auf dem neuesten Stand der Technik

mehr....

Einsätze

Über 500 mal pro Jahr sind wir unterwegs

mehr....

24/7

24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche - immer für alle da

mehr....

Wir suchen Dich

Wir suchen immer neue Kamerad*innen. Du kannst dich jederzeit bei uns unter kontakt@feuerwehr-gummersbach.de melden.

Noch nicht überzeugt? Hier geht es zur ausführlichen Stellenanzeige.